Reset 2014?

I spent my time watching the spaces that have grown between us and
I cut my mind on second best, the scars that come with the greenness.
I gave my eyes to the boredom, still the seabed would not let me in and
I try my best to embrace the darkness in which I swim.


Ben Howard
--

Die besinnliche Vorweihnachtszeit, das ungemütliche Wetter und die kurzen Tage lassen viele Menschen zusammenrücken. Ich hingegen musste endlich mal raus und entwickelte im Laufe des Jahres eine Form des Fernwehs und der Selbstreflexion, wie ich sie seit Jahren nicht mehr verspürte. Wohl auch, um dem letzten Jahr doch noch was Positives zu entlocken, neue Energien zu tanken und vielleicht auch herauszufinden, was ich eigentlich will. Zu wissen, was man nicht will ist dafür schon mal ein guter Ansatz.

Man kann sein Leben noch so gut und planen, aber das bedeutet nicht, dass die Dinge dann auch so passieren. Am Ende kommt man zu dem Schluss, dass man in seinem Handeln doch eigentlich ziemlich beschränkt ist. Man kann vielleicht hier was in die Wege leiten, da was anschieben und dabei möglicherweise das Eine oder Andere beeinflussen - aber das bedeutet gar nichts. Man hat das nicht unter Kontrolle, weil man irgendwie immer auch auf die Entscheidung anderer angewiesen ist. Und deshalb gibt es keine Garantien und nichts ist sicher in dieser Welt. Normalerweise beherrschen wir unser Umfeld, zumindest meistens. Wir können entscheiden, ob wir hier oder dort hingehen, aber irgendwann haben wir uns etabliert und von da an hat unser Umfeld starken Anteil an unserer Persönlichkeit, an unseren Gewohnheiten und an unserer Denkweise. Wir sind soziale Wesen und brauchen die Interaktion mit anderen. Deshalb sind Beziehungen so wichtig, so wesentlich für unser Dasein. Wenn du niemanden hast und nie mit jemanden reden kannst, wird deine ganze Wahrnehmung von der Welt ziemlich verzerrt. Und deshalb sollte man nie aufgeben und weiter kämpfen. Man darf nicht akzeptieren, dass das alles war. Kämpfe für etwas besseres - in jeder Beziehung und dem nächsten Jahr.

Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich bei meiner Familie, meinen Freunden und Kollegen bedanken, die mich durch dieses schwierige Jahr begleiteten und für mich da waren, wenn es besonders notwendig schien. Ich wünsche Euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben. Möget Ihr alle gesund und munter ins neue Jahr rutschen. Wir sehen uns…